Tag-Archiv | Pauline Werner

Hildburghausen feiert 100 Jahre Stadt- und Kreisbibliothek…


… und wir freuen uns, dass wir eingeladen sind.Bild (84)

Der Tourbus steht in den Startlöchern, ihr hoffentlich auch!

Bis dahin, Pauline

 

 

 

Werbeanzeigen


jokersDie fleißigen Bienchen vom „Jokers“ in Erfurt haben was vorbereitet. Olaf und ich übrigens auch. Zusammen freuen wir uns auf einen unterhaltsamen Abend am 29.11. in der Erfurter Filiale von „Jokers“ (Schlösserstraße 25). Ab 19.15 Uhr öffnen sich die Türen. Und p.s.: Das „Provinzgeschnatter“ können Sie natürlich schon jetzt im „Jokers“ erwerben.

 

Wir sehen uns am 29. bei „Jokers“

Bis dahin, herzlichst Pauline

 

 

Geburtstagsgeschenk


Mein Verleger Herr N. hat kurz überlegt, ob er mir zum Geburtstag Nelken schenkt, oder doch lieber „Provinzgeschnatter“ DAS BUCH. Nicht nur, weil ich Nelken verabscheue (zu lebendig die Erinnerung, wo Nelken alljährlich an einem anderen Tag als Symbol für den Kampftag der Arbeiterklasse herhalten mussten… ähm… lassen wir das lieber), sondern weil mir das Buch so sehr am Herzen liegt und weil wir so viel Spaß bei der Arbeit gehabt haben. Weil es komisch ist. Und frech und witzig. Und tiefgründig.

Ich könnte an dieser Stelle viele Gründe aufzählen, warum ich das Buch den Nelken vorziehe.

Herr N. kam ohne Nelken. Dafür mit einem druckfrischen Exemplar „Provinzgeschnatter“.

Geboren am 27.2.2018. Im Verlag Tasten & Typen.

Und so sieht Herr N. das Buch:

“ „Provinzgeschnatter“ von Pauline Werner erscheint.
Zuerst als Hardcover-Ausgabe, Taschenbuch und eBook werden folgen.

„Provinzgeschnatter“ ist Unterhaltungsliteratur, im Plauderton geschrieben. Aus der Perspektive der Frau oder der Frauen (?) betrachtet, wird vor allem die Spezies Mann ironisch in Szene gesetzt oder mit milder Nachsicht betrachtet. Hinzu kommen Episoden, die sicher nicht nur die Autorin zum Reden oder Lästern bringen. Manchmal melancholisch, manchmal nachdenklich, aber immer sehr lebendig.

Ein Buch, aus dem sicher auch Männer etwas über das Rätselwesen Frau erfahren können – wenn sie es aushalten, zuweilen ein scharf gezeichnetes Spiegelbild sehen zu müssen.

Das Cover hat Petra Elsner gestaltet“

 

 

Musikalisches Provinzgeschnatter im KUKUNA Bad Tabarz


Die Kolumne „Provinzgeschnatter“ erblickte am 24. Februar 2012 im „Oscar am Freitag“ das Licht der öffentlichen Welt. Seitdem ist sie einen langen Weg gegangen, auf den ich als Autorin gleichermaßen dankbar wie auch voller Stolz zurückblicke.

Sie machte einige Ausflüge zum Saalfelder „Marcus“, fühlte sich ziemlich wohl beim „thueringenreporter“ in Gotha, Erfurt und Jena und fand bei „Curcuma Medien“ ein Zuhause, bevor sie aufbrach, um von Paulines Scheibstube aus eigene Wege in die weite Welt des www. zu gehen.

Mein Dank gilt an dieser Stelle all jenen da draußen, die mir mit ihren Geschichten rund um so alltägliche Themen wie die ganz große Liebe und anderem Wahnsinn im Leben immer wieder neues Futter für das „Provinzgeschnatter“ liefern. Ihr seid die Besten!

 

Olaf Bessert, der grenzgeniale Gothaer Liedermacher und ich haben viele Jahre lang zusammen Theater gespielt. Im letzten Jahr haben wir beschlossen, zusammen „Musikalisches Provinzgeschnatter“ zu machen . Als Team sind wir vielleicht nicht unschlagbar, aber auf jeden Fall „jijantisch“.

Wir haben das „Musikalische Provinzgeschnatter“ inzwischen als festen Bestandteil unserer Arbeit in unser Veranstaltungsprogramm aufgenommen. Wir freuen uns über die Einladung von Herrn Wedow in die KUKUNA Bad Tabarz und wünschen uns allen einen vergnüglichen Abend rund um nicht ganz ernstzunehmende Gipfel und Abgründe zum Thema Alltag, Liebe und anderen Katastrophen.

Pauline & Olaf

 

 

Pauline zu Besuch im Hainich


Der Verband Deutscher Schriftsteller veranstaltet in jedem Sommer die Kulturreihe „Literatur und Musik am Baumkronenpfad“.

In diesem Jahr die Sensation: Pauline liest nach langer kreativer Pause wieder!

Und zwar aus dem aktuellen „Provinzgeschnatter“, der Kolumne, die sich mit den Gipfeln und Abgründen befasst, die wir alle nur zu gut kennen: dem Leben.

Sie versucht, ganz provinziell einen Blick hinter die Kulissen des alltäglichen Mit- und Durcheinanders zu werfen. Fragt sich, warum wir sind wie wir sind, obwohl wir doch viel einfacher wären, wenn wir anders wären.

Um dem Ganzen den letzten Rest an Tiefsinn zu nehmen, führt der geniale Liedermacher Olaf Bessert musikalisch durch die Veranstaltung…

Also nicht verpassen: 11.8. 19.30 Uhr Thiemsburg, Baumkronenpfad, Hainich.

Wir freuen uns, bis Donnerstag!

Pauline und Olaf

 

(Fotos: Igel, Juli 2013)

VIA10072013UJIa149807VIA10072013UJIa149812DSC_1843